Wir sind markentreu

Bei uns erhalten Sie ausschließlich Markenprodukte. Auf dem Markt werden des Öfteren Produkte vertrieben, die kein deutsches Ettikett haben. Solche unseriösen Angebote werden Sie bei uns nicht finden. Unsere Produkte sind für den deutschen Markt bestimmt.

Keine Versandkosten ab 66 Euro

Bestellen Sie bei uns ab einem Warenwert von 66 Euro innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Die Lieferung erfolgt im versicherten Paket per DHL. Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse oder bequem per Paypal.

Zuverlässig

Von Aral bis Total, bei motoröl24 erhalten Sie ausschließlich Produkte von renommierten Herstellern. Wir liefern Ihre Bestellung schnell, sicher und zuverlässig

Motoröl oder Motorenöl

Unter dem Begriff Motoröl oder Motorenöl fällt jede Art von Schmieröl, die dazu dient und dazu geeignet ist, einen Verbrennungsmotor zu schmieren. Bei den meisten Fahrzeugen sind Verbrennungsmotoren eingebaut, diese Motoren verfügen über viele Bauteile, die sich mit hoher Geschwindigkeit bewegen und dadurch auch eine hohe Reibung erzeugen. Bei dieser Reibung kann es schnell zu einer Überhitzung von einzelnen Motorteilen kommen oder sogar zu einem Motorschaden. Um das zu verhindern wird in jedem Fall ein Schmierstoff (Motoröl oder auch Motorenöl) benötigt. Dieses Öl wird aus Erdöl gewonnen oder synthetisch hergestellt. Letzteres nennt man synthetisches Öl und kann in die Bereiche, teilsynthetisches (Mischung aus synthetischen und mineralischen Grundölen) und vollsynthetisches Öl eingeteilt werden.

Zu den weiteren Aufgaben des Motoröls gehört außerdem die Kühlfunktion. Darüber hinaus werden zusätzlich kleinste Verbrennungsrückstände eingeschlossen und können somit den Motor nicht mehr gefährden. Das ist auch die Ursache für die dunklere Färbung, die bei älterem Motoröl gängig ist und damit auch der Grund für einen regelmäßigen Ölwechsel.

Bei der Wahl des richtigen Motoröls sollte man besonderen Wert auf die Qualität legen, da ein schlechtes oder falsch gewähltes Motoröl durchaus zu einem Motorschaden führen kann. Ebenfalls kann ein Motorenöl das die vorgeschriebenen Normen des Fahrzeughersteller nicht erfüllt zu erheblichem Schaden führen.
Die meisten der Ölsorten sind mischbar, allerdings sollte man kein synthetisches mit rein mineralischem Öl mixen.


Viskositätsklassen des Motoröls

In der Regel wird Motorenöl in verschiedene Konsistenzklassen, auch SAE-Viskositätsklassen, gegliedert. Diese Viskositätsklassen haben dann Bezeichnungen wie z.B. 5W30, 10W40 und 5W40. Wobei 10W40 eine der am häufigsten verwendeten Klassen ist, da Motoröl dieser Klasse für sehr viele Fahrzeuge freigegeben ist. Um den korrekten und vorgegebenen Öldruck im Motor des Fahrzeugs sicherzustellen muss die Ölmenge und auch die Viskosität des Motorenöls stimmen. Denn ein zu hoher Druck im Ölkreislauf kann zu Schäden an den Motordichtungen führen. Im Gegenzug kann ein zu niedriger Öldruck nicht die nötige und ausreichende Schmierung der Lager im Motor gewährleisten. Abschließend lässt sich zusammenfassen, dass die SAE-Klassen nur die Fließeigenschaften des Motoröls bei bestimmen Bedingungen (z.B. Temperaturen) beschreiben und kein Qualitätsmerkmal für das Öl sind.


Welches Motoröl ist das richtige für mein Fahrzeug?

Früher war die Wahl des richtigen Motoröls für sein jeweiliges Fahrzeug kein Problem. Man kaufte Motorenöl für Benzin- oder Dieselmotoren und musste eigentlich nichts weiter beachten. Heutzutage ist die Wahl wesentlich schwerer und komplizierter geworden. Es geht sogar soweit, dass nicht nur die einzelnen Fahrzeughersteller unterschiedliches Motoröl verwenden, sondern auch die einzelnen Fahrzeugtypen eines Herstellers. Deshalb sollte man sich vor dem Kauf genauestens Informieren, z.B. beim Hersteller oder im Handbuch des Fahrzeugs. Wichtig ist es außerdem auf die Qualität des Motorenöls zu schauen und den Preis erst mal außer Acht zu lassen. Da ein Motorschaden der durch falsches oder durch Öl von schlechter Qualität verursacht wurde, viel teurer wird, als ein hochpreisiges Motoröl. In unserem Artikel “Welches Motoröl”, helfen wir Ihnen das richtige Motoröl für Ihr Fahrzeug zu finden.


Ölwechsel

Wenn Sie selbst einen Ölwechsel vornehmen möchten gibt es einiges zu beachten. In unserem Artikel üben den Ölwechsel finden Sie weitere Informationen. Außerdem die Kosten für einen Ölwechsel, wie oft Sie einen Ölwechsel vornehmen sollten und viele weitere Informationen zum Ölwechsel.